Weltkrebstag am 4. Februar - Nachsorge nicht vergessen

Der Weltkrebstag am 4. Februar möchte für das Thema "Krebs" sensibilisieren, auf die vielfältigen Maßnahmen der Früherkennung, Therapie und Nachsorge/Reha aufmerksam machen und den Betroffenen Mut spenden.

©Freepik - stock.adobe.com

Am Donnerstag, den 4. Februar 2021 ist Weltkrebstag! Immer noch sterben viel zu viele Menschen an bösartigen Tumoren, aber dank verbesserter Früherkennungsmaßnahmen und moderner Therapien überleben immer mehr Menschen den Krebs. Für sie stehen gute Nachsorge-/Reha- und Begleit-Programme (Survivorship-Programme) zur Verfügung, die sie nutzen sollten. Eine Reha nach Krebs weckt neue Energieressourcen und der Austausch mit anderen Betroffenen stärkt. Wir informieren Sie hier zum umfassenden Konzept einer onkologischen Reha: https://www.reha-hilft-krebspatienten.de/reha-nach-krebs/reha-konzept-fuer-menschen-mit-krebs

Außerdem nimmt die Deutsche Krebshilfe den Weltkrebstag zum Anlass, verstärkt über die Möglichkeiten der Krebsprävention und der Krebsfrüherkennung sowie über die aktuellen Entwicklungen auf den Gebieten der Diagnose, Therapie und Nachsorge zu informieren, Hier finden Betroffene Informationen und Patienten-Infomaterialien zu verschiedenen Themen und einzelnen Krebserkrankungen:
https://www.krebshilfe.de/informieren/ueber-krebs/mit-krebs-leben/

Weitere Informationen zum Thema "Krebs": https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/praevention/nationaler-krebsplan.html

äin-red, Quellen: Dt. Krebshilfe-Website, dpa
 

 

Weitere Gesundheitsthemen

Weitere Gesundheitsthemen